E-VISA – Was ist das?

Mit E-VISA bequem über die Grenze

Mit dem E-VISA Service können Sie bequem die Grenzkontrollen passieren, da der Grenzbeamte die elektronische Genehmigung zumeist online kontrollieren kann, bzw. diese bereits auf seinem Bildschirm erscheint, wenn Sie die Grenze überschreiten. Sicherheitshalber empfiehlt es sich, ein oder zwei Ausdrucke der elektronischen erteilten Genehmigung mitzunehmen, falls sie z.B. Ihr Handy verlieren oder aber der Akku den Geist aufgibt. Manche Länder fordern sogar einen Ausdruck ausdrücklich ein.

Wie lange dauert die E-VISA-Beantragung?

Sie benötigen meist für die Beantragung im E-VISA-Verfahren nur wenige Minuten, wenn Sie Ihren Reisepass (manchmal auch ein Passbild) zur Hand haben. Die für das jeweilige Einreiseland benötigten Eingaben werden im E-VISA-Verfahren ziellandgenau abgefragt, sodass Sie nichts übersehen können.

ETA für Kanada

Kanada gehört zu den Staaten, wo Sie bequem im E-VISA-Verfahren eine sogenannte ETA erhalten können. Ihr Reisepass wird im ETA-Genehmigungsprozess elektronisch mit der Reisegenehmigung verbunden, weshalb Sie zum einen natürlich genau den Reisepass mit nach Kanada nehmen müssen, den Sie mit der Genehmigung verbunden haben und zum anderen auf die exakte Eingabe der Reisepassnummer achten sollten, um Probleme bei der Einreise zu vermeiden. 5 Jahre Gültigkeit hat die elektronische Reisegenehmigung, höchsten allerdings solange, wie Ihr Reisepass noch gültig ist. Sie können mit der E-VISA-Genehmigung so oft sie wollen nach Kanada einreisen.kanadische botschaft

ETA Australien

Mit dem Electronic VISA Programm kann man spielend leicht eine Electronic Travel Authority (ETA) für Australien erhalten. Die ETA gilt beruflich wie privat. Einmal erteilt, können Sie mit dieser Genehmigung bis zu 3 Monate in Australien bleiben, dann müssen Sie ausreisen. Die weit überwiegende Mehrzahl der Einreisenden nach Australien beantragt die ETA online. Ein Grund, warum das E-VISA-Verfahren für Australien so beliebt ist, ist der nur wenige Minuten dauernde Prozess der Beantragung. Wer den langen Flug nach Australien auf sich nimmt, ist froh, wenn die Grenzformalitäten dank E-VISA-Service schnell und problemlos erledigt werden.

E-VISA SRI LANKA

Wer bequem eine Einreisegenehmigung für Sri Lanka haben möchte, kann dies seit einigen Jahren online erledigen. Unter der Voraussetzung, dass Ihr Reisepass noch mindestens 6 Monate nach Einreisedatum gültig ist, können Sie online über das E-VISA Verfahren eine Einreisegenehmigung für bis zu 30 Tage erhalten. Mit der online erteilten Genehmigung dürfen Sie sogar 2x nach Sri Lanka einreisen. Einwohner aus Singapur, Seychellen oder Malediven benötigen keine explizite Einreisegenehmigung, wie Sie z.B. Deutsche, Schweizer oder Österreich benötigen. Kurze Besuche oder Urlaube sind mit dem electronic Visa Verfahren sehr schnell zu beantragen. Per Email erhalten Sie die online erteilte Genehmigung.

E-VISA für Indien

Ob Urlaub, Konferenz oder Geschäftsreise: Mit dem E-Visa-Service sind Sie für Indien auf der sicheren Seite: In wenigen Minuten beantragt legen Sie die Grundlage für Ihren Indien-Aufenthalt. Der Reisepass muss auch hier noch 6 Monate nach Einreise gültig sein, zusätzlich müssen zwei leere Seiten im Reisepass für VISA-Einträge frei sein. Nutzbar ist das E-VISA-Verfahren für alle Einreisen nach Indien, die per Flugzeug stattfinden. Dies dürfte aber der Regelfall sein. Den E-VISA-Service für Indien kann man zweimal pro Jahr benutzen. Bei den Einreisegenehmigungen für 30 Tage (Regelfall) müssen Sie nach maximal 30 Tagen das Land verlassen, bei denen für 365 Tage müssen Sie nach 90 Tagen das Land verlassen haben. 

E-VISA für Kambodscha

Ohne Visum kommen Sie nicht nach Kambodscha – zumindest nicht legal. Das Visum können Sie aber bequem im E-VISA-Verfahren beantragen, dann können Touristen bis zu 30 Tage im Land bleiben. Man kann es sogar einmal um bis zu 30 Tage verlängern. Geschäftsreisende erhalten ebenfalls eine Genehmigung für bis zu 30 Tage, die man dann innerhalb Kambodschas ggf. mehrmals um bis zu 1 Jahr verlängern kann. In Kambodscha nennt man dies „extension of stay“. Innerhalb von 90 Tagen ab Ausstellungsdatum sollte man einreisen. Für das E-VISA-Verfahren benötigen Sie überdies ein Passbild. Ein ausgedrucktes Exemplar der elektronischen Einreisgenehmigung nimmt Ihnen im Regelfall der Grenzbeamte bei Einreise ab. Drucken Sie sich die Genehmigung aus dem E-VISA-Verfahren also am besten gleich zweimal aus.

E-VISA Oman

Wer nicht gerade Einwohner eines Golfstaates ist, benötigt für den Oman ein Visum, welches Sie bequem über den E-VISA-Service beantragen können. Für Bürger Israels ist das E-VISA-Verfahren leider nicht möglich, alle anderen können bei der Einreise das Lange-in-der-Schlange-Stehen vermeiden, wenn sie online vorher die elektronische Einreisegenehmigung im über E-VISA beantragen. 6 Monate Gültigkeit des Reisepasses nach Einreise werden vorausgesetzt. Zwei Ausdrucke der elektronischen Genehmigung sollten Sie mitnehmen. Einen Monat darf man mit der electronic visa Form im Lande bleiben. Einreisen darf man damit nur einmal. Zweimal einreisen und je eine Woche bleiben geht damit z.B. nicht. Ein Scan des Reisepasses ist obligatorisch.

Evisa Ägypten

Vor der Einreise nach Ägypten brauchen Sie ein Visum, welches Sie online von zuhause beantragen können. Für das E-VISA Ägypten sollten die den Antrag mindestens 7 Tage vor der geplanten Einreise stellen. Der Antrag selber ist zumeist in 5 Minuten erledigt. Über das E-Visa-Verfahren können Sie sowohl als Tourist wie auch geschäftlich ins Land einreisen. Nicht möglich ist das Verfahren z.B., wenn Sie dauerhaft nach Ägypten ziehen wollen. Die Gültigkeit der elektronischen Einreisegenehmigung für Ägypten beträgt 3 Monate ab Ausstellungsdatum. Ägypten verlangt, dass der Reisepass noch 8 Monate gültig ist. Überdies muss man ein Rückflugticket vorweisen – die Ausreise muss also schon gebucht sein.

E-VISA für Kenia

Hier eine elektronische Einreisegenehmigung ganz einfach über E-VISA zu beantragen. Ein electronic visa gilt 90 Tage ab dem Datum der Ausstellung. 90 Tage darf man damit in Kenia bleiben, was länger als in anderen Ländern ist. Sowohl für touristische Zwecke wie auch für Geschäftsreisen ist eine Verlängerung um bis zu 6 Monate möglich. Es gibt auch ein kurzes Transit-Visum für Menschen, die Kenia nur als Durchreiseland benutzen, hier muss man allerdings nach 72 Stunden wieder außer Landes sein. Im Reisepass sollte noch mindestens eine freie Seite sein. Auch verlangt Kenia zur Ausstellung über das E-VISA-Verfahren, dass man den Nachweis eines gebuchten Rückflugs führen kann, was mit einem Rückflugticket leicht möglich ist. Für Business-Termine sollte man eine Einladung der Firma in Kenia vorweisen können, die man besucht. Passfoto und Reisepass gescannt erleichtern die Beantragung.